Volle Power, Innovationen und Exklusivität!

Die IFAT München, Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, steht unmittelbar bevor und verspricht auch in diesem Jahr vom 13. bis 17. Mai auf dem Messegelände in München ein absolutes Highlight für die internationale Recyclingbranche zu werden. Wer sich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich der industriellen Vorzerkleinerung von Abfällen informieren möchte, ist wohl am besten auf dem Messestand von ARJES aufgehoben!

Nachdem wir bei ARJES mit dem Standortwechsel unseres Firmensitzes im vergangenen Jahr gute Erfahrungen machen konnten, möchten wir diese Dynamik nun auf die IFAT in München übertragen. Mit einer doppelt so großen Ausstellungsfläche wie bisher verlagern wir das Geschehen vom Halleninneren nach außen auf das Freigelände und setzen damit ein deutliches Zeichen für unser dynamisches Wachstum! Auf eindrucksvollen 560 Quadratmetern präsentieren wir das Beste aus dem aktuellen ARJES und EuRec Produktportfolio und gewähren erste Einblicke in die technologischen Innovationen von morgen.

Getreu dem Motto „Never change a running system“ bringen wir unseren altbekannten Spitzenreiter auf den Markt zurück, der nun unter dem neuen Namen COMPAKTOR 300 in Erscheinung tritt. Vor allem Entsorger der Bau- und Abbruchbranche schätzen die Marke ARJES für ihren äußerst flexiblen und robusten Zerkleinerer zum besten Preis-/Leistungsverhältnis der Branche. Doch auch, wenn im Prinzip alles beim Alten bleibt, können sich Branchenkenner auf zahlreiche Detailverbesserungen und Optimierungen einstellen und sich vor Ort davon überzeugen.

Aber das ist noch nicht alles! Der mobile Zerkleinerer EKOMAXX 800 bietet alle Vorteile, die bei ARJES zur Serienausstattung gehören: Kettenfahrwerk, Schnellwechselwellensystem für Zerkleinerungswellen und eine, bedienerfreundliche SCU-Steuerung mit asynchroner Zerkleinerungstechnologie. Neu ist der serienmäßig verbaute Kipptrichter, der die effiziente Aufbereitung von Haus- und Gewerbemüll sowie Natur- und Altholz mit der Maschine deutlich verbessert.

Mit einer auffallenden Sonderlackierung wartet der TITAN 900 darauf, die Aufmerksamkeit der Messebesucher auf sich zu ziehen. Nicht nur von außen betrachtet ein absoluter Eyecatcher, denn mit der grundlegend neuen Touch-Display-Steuerung und zahlreichen benutzerfreundlichen, vorkonfigurierten Einstellmöglichkeiten geben wir erstmals exklusive Einblicke in die Zukunft der ARJES-Maschinensteuerungen. Eine besondere Gelegenheit, die sich Branchenexperten nicht entgehen lassen sollten!

Wer auf der Suche nach der ultimativen Power und Performance ist, für den haben wir den TITAN 950 e-pu – unser absolutes Kraftpaket im Gepäck. Mit dieser Anlage lassen sich metallische Wertstoffe wie Autokarosserien, weiße Ware, Motorblöcke, Leichtschrott und sogar Hochspannungsleitungen problemlos zerkleinern. In individueller Absprache mit dem Endkunden kann der stationäre Zweiwellenzerkleinerer direkt in bestehende Recyclinganlagen integriert und wahlweise mit einem Elektroantrieb oder Dieselmotor betrieben werden.

Mit der Übernahme der Marke EuRec konnten wir im vergangenen Jahr unser Produktportfolio erweitern. Auf der IFAT Munich 2024 stellt ARJES einen völlig neuen Produkttypen, die EuRec S-850, vor. So viel sei verraten: Unsere Konstrukteure haben sich bei der Entwicklung der neuen Maschine viele Gedanken gemacht. Den ersten Prototypen gibt es exklusiv und nur bei uns am ARJES/EuRec-Messestand zu besichtigen!

Ihr wollt die Zukunft der industriellen Zerkleinerungstechnologie im Recycling erleben? Dann ist ein Besuch auf der IFAT Munich die erste Anlaufstelle! Markiert euch den 13. bis 17. Mai 2024 rot im Kalender und besucht uns auf dem Freigelände der Messe München am Stand FM. 709/11. Unser Team freut sich auf interessierte Fachbesucher, spannende Diskussionen und eine erfolgreiche Messe in bester Atmosphäre.

Weitere Informationen:

www.ifat.de

Downloads

Presseartikel (DE) Pressebilder

Erster Blick auf den geplanten Messestand von ARJES/EuRec zur IFAT Munich 2024 (Grafik: KVF Messebau)